"Dialog für den Wandel" - Videos

Die Plattform Dialog für den Wandel schafft Raum für Gespräche und das Zusammentreffen zwischen Wissenschaft und Praxis. Ziel ist es, den Teilnehmenden neue Perspektiven zu eröffnen und sie bei mutigen Schritten für eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen. Der Fokus liegt auf den vielfältigen Transformationsprozessen, die vor uns liegen. Wie groß sind die Veränderungen, die wir meistern müssen? Von welchen Dimensionen sprechen wir dabei und wo gibt es schon gelingende Transformationsprozesse?

Die Highlights der Veranstaltungsreihe "Dialog für den Wandel" stehen für Sie zum Nachsehen zur Verfügung:­


"Die Zukunft der Arbeit – Arbeiten für die Zukunft"
5. Mai 2022

Ob Ressourcen-, Mobilitäts-, Ernährungs- oder Energiewende: Die nächsten 10 Jahren werden von vielseitigen Transformationsprozessen begleitet sein. Diese werden sich auch auf viele Sektoren unserer Wirtschaft niederschlagen und sie vor tiefgreifende Veränderungen und Herausforderungen stellen – und damit auch deren Beschäftigte. Was also bedeutet diese Prognose für die Arbeitswelt der Zukunft? Wie wirkt sie sich auf junge Menschen, deren Ausbildungswege und Jobchancen aus? Und was brauchen Arbeitnehmer*innen, die bereits heute fest im Berufsleben stehen?

Karin Steiner, Geschäftsführerin des Forschungsinstituts abif, widmet sich in ihrem Impulsvortrag diesen und weiteren spannenden Fragen: Welche Jobs werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen? Welche Kompetenzen braucht es dafür? Welche einschlägigen Ausbildungen gibt es bereits?

Dialogpartner*innen: Bettina Meinhart (WIFO), Martina Kainz (Koordinatorin BerufsInfoZentren beim Arbeitsmarktservice) und Karin Steiner (Geschäftsführerin Forschungsinstitut abif)

» Zum Video


"Protest für gesellschaftlichen Wandel?"
24. März 2022

In seinem Vortrag erzählt Felix Butzlaff (Institut für Gesellschaftswandel und Nachhaltigkeit, WU Wien) von der starken Mobilisierungskraft sozialer Bewegungen für die Verwirklichung einer besseren, gerechteren, ökologisch nachhaltigeren Welt. Mit welchen Mitteln heutige Bewegungen eine sozial-ökologische Transformation anschieben wollen, sagt dabei viel über unsere Demokratien aus, und zeigt gleichzeitig auf, mit welchen Hindernissen für einen grundlegenden Wandel heute und in Zukunft gerechnet werden muss.

Dialogpartner*innen: Anna Kontriner  (Extinction Rebellion), Erwin Leitner (Bundessprecher Mehr Demokratie!) und Felix Butzlaff  (Institut für Gesellschaftswandel und Nachhaltigkeit, WU Wien)    

» Zum Video


"Was wohin wandeln?"
19. Oktober 2021

Um einen lebenswerten Planeten zu bewahren sind globale, nationale und regionale Anstrengungen in den nächsten zehn Jahren ausschlaggebend. Gefragt sind Ideen, Innovationen und Vorbilder, um die Weichen in Richtung Ressourcen-, Mobilitäts-, Ernährungs- und Energiewende zu stellen. In einem Impulsvortrag beleuchtete Karin Dobernig Perspektiven, Beteiligte und Rahmenbedingungen dieser notwendigen sozialökologischen Transformation mit Fokus auf die  Konsument:innen. Betrachtet wurde unter anderem die Rolle nachhaltigen Konsums und einer nachhaltigen Ernährung.

Dialogpartner*innen: Andrea Kessler (Materialnomaden), Gerald Gruber (10hoch4 Photovoltaik, angefragt), Fritz Hudribusch (Bau-, Umwelt- und Verkehrsamt) und Karin Dobernig (Leiterin Institut für Nachhaltigkeit, FH Wiener Neustadt)

» Zum Video