Ausschreibung Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds

Der Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds (KWF) vergibt drei Förderungen (Kooperationsbeiträge | Wirtschaftsentwicklung) zu je EUR 6.500,- für Master-Thesen.

Bei den Inhalten der Masterarbeit muss ein Bezug zu den strategischen Fokusbereichen bzw. Aktionsfeldern des KWF gegeben sein. Die bearbeiteten Themen müssen für den Standort Kärnten von Relevanz sein.

Die strategischen Fokusbereiche des KWF lauten:

  • Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit (Innovation, Investition, Internationalisierung)
  • Forschung und Entwicklung (Werkstoff-, Produktions-, Digitaltechnologien, Mikroelektronik)
  • Neue Unternehmen (Gründungen, Spin Offs, Betriebsansiedlungen)
  • Kooperationen (Netzwerkbildung, Cluster, Qualifizierung, Talente)

www.kwf.at 

Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben (max. zwei A4-Seiten) inkl. Lebenslauf
  • Neben grundsätzlichen Motiven soll hierbei ein thematischer Bezug zu einem der genannten strategischen Fokusbereiche des KWF (erwartet wird eine erste Ideenskizze mit Arbeitstitel der Masterarbeit), ein Bezug zum Bundesland Kärnten, sowie eine persönliche/berufliche Perspektive, die mit dem Ausbildungsabschluss zum "Master of Arts (MA)" verbunden ist, beinhaltet sein.
  • Bewerbungsfrist: bis 1. Juli 2022 per E-Mail an office@kwf.at.
  • Die Bewerbung um eine Förderung kann nur dann erfolgen, sofern eine Anmeldung für den Masterlehrgang (Start im Wintersemester 2022) im Postgraduate Center unter kooperativregion@univie.ac.at eingegangen ist (bitte als separate E-Mail).

Die Entscheidung über die Vergabe der Förderungen wird durch die wissenschaftliche Leitung des Weiterbildungsprogramms sowie dem KWF getroffen. Die Bewerber*innen werden am 1. Juli 2022 informiert.

Die Auszahlung der Förderungen findet nach erfolgreicher Beendigung des Masterlehrgangs bis spätestens zum Ende des 6. Semesters statt (= Mindeststudienzeit plus zwei Toleranzsemester). Die Abgabe der Master-Thesis hat dafür bis zum 31. August 2025 zu erfolgen.