Veranstaltungsreihe "Dialog für den Wandel"

Die Plattform Dialog für den Wandel schafft Raum für Gespräche und das Zusammentreffen zwischen Wissenschaft und Praxis. Ziel ist es, den Teilnehmenden neue Perspektiven zu eröffnen und sie bei mutigen Schritten für eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen. Der Fokus liegt auf den vielfältigen Transformationsprozessen, die vor uns liegen. Wie groß sind die Veränderungen, die wir meistern müssen? Von welchen Dimensionen sprechen wir dabei und wo gibt es schon gelingende Transformationsprozesse?

Dazu werden in der gleichnamigen Veranstaltungsreihe Dialoge und Diskussionen mit Vertretenden aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft geführt.

Termine im Sommersemester 2022

Termine im Sommersemester 2022:

  • Donnerstag, 24. März 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr
  • Donnerstag, 05. Mai 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr (Infos & Anmeldung s.u.)
  • Donnerstag, 02. Juni 2022, 18.00 bis 20.00 Uhr

"Die Zukunft der Arbeit – Arbeiten für die Zukunft"

Zeit: Donnerstag, 5. Mai 2022, 18.00 Uhr
Ort: online - nach erfolgter Anmeldung bekommen Sie am Tag der Veranstaltung den Zugangslink zugeschickt.

Impulsgeber*in: Karin Steiner, Geschäftsführerin des Forschungsinstituts abif

Programm: Ob Ressourcen-, Mobilitäts-, Ernährungs- oder Energiewende: Die nächsten 10 Jahren werden von vielseitigen Transformationsprozessen begleitet sein. Diese werden sich auch auf viele Sektoren unserer Wirtschaft niederschlagen und sie vor tiefgreifende Veränderungen und Herausforderungen stellen – und damit auch deren Beschäftigte.

Was also bedeutet diese Prognose für die Arbeitswelt der Zukunft? Wie wirkt sie sich auf junge Menschen, deren Ausbildungswege und Jobchancen aus? Und was brauchen Arbeitnehmer*innen, die bereits heute fest im Berufsleben stehen?

Karin Steiner, Geschäftsführerin des Forschungsinstituts abif, widmet sich in ihrem Impulsvortrag diesen und weiteren spannenden Fragen: Welche Jobs werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen? Welche Kompetenzen braucht es dafür? Welche einschlägigen Ausbildungen gibt es bereits?

Im Anschluss werden im Dialog die Effekte auf einzelne Sektoren und Brachen sowie aktuelle Entwicklungen und Bedürfnisse junger Menschen bei der Berufswahl vertiefend vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Außerdem wird der Frage nachgegangen, was es braucht, um wieder mehr junge Leute für Handwerksberufe zu begeistern.

Dialogpartner*innen:

  • Bettina Meinhart (WIFO)
  • Martina Kainz (Koordinatorin BerufsInfoZentren beim Arbeitsmarktservice)
  • Karin Steiner (Geschäftsführerin Forschungsinstitut abif)

Infos zur Teilnahme:

  • Die Anmeldung ist bis Donnerstag, den 5. Mai um 9 Uhr möglich!
  • Alle angemeldeten Personen erhalten am Tag der Veranstaltung einen Link des Postgraduate Centers der Universität Wien, um an der Veranstaltung online (Livestream via Zoom) teilnehmen zu können.
  • Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, nach dem Impulsvortrag und dem Dialog per Chatfunktion Fragen an die Vortragenden zu stellen.

Vergangene Veranstaltungen:

"Protest für gesellschaftlichen Wandel?"

Zeit: Donnerstag, 24. März 2022, 18.00 bis 19.30 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung

Impulsgeber*in:  Felix Butzlaff  (Institut für Gesellschaftswandel und Nachhaltigkeit, WU Wien)    

Programm:

Soziale Bewegungen haben Menschen immer wieder erfolgreich für das Ziel eines gesellschaftlichen Wandels mobilisieren können. Gleichzeitig aber waren ihre Vorstellungen sehr unterschiedlich, wie und mit welchen Mitteln eine bessere, gerechtere, ökologisch nachhaltigere Welt verwirklicht werden kann.

Felix Butzlaff erläuterte in seinem Impulsreferat , wie genau soziale Bewegungen von den 1920er Jahren bis in die Gegenwart einen Wandel organisieren wollten. Mit welchen Mitteln heutige Bewegungen eine sozial-ökologische Transformation anschieben wollen, sagt viel über unsere Demokratien aus, und zeigt gleichzeitig auf, mit welchen Hindernissen für einen grundlegenden Wandel heute und in Zukunft gerechnet werden muss.

Dialogpartner*innen:

  • Anna Kontriner  (Extinction Rebellion)
  • Erwin Leitner (Bundessprecher Mehr Demokratie!)
  • und Felix Butzlaff  (Institut für Gesellschaftswandel und Nachhaltigkeit, WU Wien)

» Zum Video


 

Die Plattform "Dialog für den Wandel" ist vom Umweltbundesamt initiiert und versammelt Partner*innen aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft. Das Postgraduate Center der Universität Wien beteiligt sich in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien als Gastgeberin an der Veranstaltungsreihe. Die Veranstaltungsreihe schafft Raum für Gespräche und das Zusammentreffen zwischen Wissenschaft und Praxis. Ziel ist es, den Teilnehmenden neue Perspektiven zu eröffnen und sie bei mutigen Schritten für eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.